TCP/IP-Referenzmodell

Aus www.fachadmin.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erläuterung

Das TCP/IP-Referenzmodell ist eine vereinfachte und zusammengefasste Darstellung des OSI-Modells.

Der Aufbau dieses Modells besteht aus nur lediglich 4 Schichten, hat jedoch den selben Funktionsumfang. In der Funktionsweise werden Schichten des Osi-Modells zusammengefasst.


Schichten

Schicht Funktion
Application Layer
Anwendungsschicht
Die Anwendungsschicht umfasst alle Protokolle, die mit Anwendungsprogrammen zusammenarbeiten und die Netzwerkinfrastruktur für den Austausch anwendungsspezifischer Daten nutzen.
Transport Layer
Transportschicht
Die Transportschicht stellt eine Ende-zu-Ende-Verbindung her. Das wichtigste Protokoll dieser Schicht ist das Transmission Control Protocol (TCP), das Verbindungen zwischen jeweils zwei Netzwerkteilnehmern zum zuverlässigen Versenden von Datenströmen herstellt.

Es gehören aber auch Datagramm-Protokolle z.B. das User Datagram Protocol (UDP) in diese Schicht, bei denen nur die Zustellung an den richtigen Dienst zuverlässig gemacht und keine Verbindung aufgebaut wird.

Internet Layer
Vermittlungsschicht
Die Vermittlungsschicht ist für die Weitervermittlung von Paketen und die Wegewahl (Routing) zuständig. Auf dieser Schicht und den darunterliegenden Schichten werden Punkt-zu-Punkt-Verbindungen betrachtet. Die Aufgabe dieser Schicht ist es, zu einem empfangenen Paket das nächste Zwischenziel zu ermitteln und das Paket dorthin weiterzuleiten. Kern dieser Schicht ist das Internet Protocol (IP), das einen Paketauslieferungsdienst bereitstellt. Die Vermittlungsschicht entspricht im ISO/OSI-Referenzmodell der Vermittlungsschicht.
Host-to-network Layer
Netzzugangsschicht
Die Netzwerkschicht ist im TCP/IP-Referenzmodell spezifiziert, enthält jedoch keine Protokolle der TCP/IP-Familie. Sie ist vielmehr als Platzhalter für verschiedene Techniken zur Datenübertragung von Punkt zu Punkt zu verstehen. Die Internet-Protokolle wurden mit dem Ziel entwickelt, verschiedene Subnetze zusammenzuschließen. Daher kann die Host-an-Netz-Schicht durch Protokolle wie Ethernet, FDDI, PPP (Punkt-zu-Punkt-Verbindung) oder 802.11 (WLAN) ausgefüllt werden. Die Netzzugangsschicht entspricht im ISO/OSI-Referenzmodell der Sicherungs- und Bitübertragungsschicht.

Bild

Osi-Tcp.jpg

Vergleiche: OSI-Modell in der Netzwerktechnik