Entity-Relationship-Modell

Aus www.fachadmin.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erklärung

Das Entity-Relationship-Modell, kurz ER-Modell oder ERM, dient dazu, im Rahmen der Datenmodellierung einen Ausschnitt der realen Welt zu beschreiben. Das ER-Modell besteht meistens aus einer Grafik und einer Beschreibung der darin verwendeten einzelnen Elemente. Es dient zum einen in der konzeptionellen Phase der Anwendungsentwicklung der Verständigung zwischen Anwendern und Entwicklern, wobei ausschließlich das Was, also die Sachlogik, und nicht das Wie, also die Technik, wesentlich ist. Zum Anderen dient das ER-Modell in der Implementierungsphase als Grundlage für das Design der Datenbank.


Begriffe

Grundlage der Entity-Relationship-Modelle ist die Typisierung von Objekten und deren Beziehungen untereinander:

  • Entität: Objekt der Wirklichkeit, materiell oder abstrakt (z.B.: Angestellter Müller Projekt XYZ)
  • Entitätstyp: Typisierung gleichartiger Entitäten (z.B.: Angestellter, Projekt, Buch, Autor, Verlag)
  • Beziehung: semantische Beziehung zwischen zwei Objekten (zum Beispiel angestellter Müller leitet Projekt XYZ)
  • Beziehungstyp: Typisierung gleichartiger Beziehungen (z.B.: Projektleitungsbeziehung zwischen Angestellter und Projekt)
  • Grad eines Beziehungstyps: Anzahl der Entitätstypen, die an einem Beziehungstyp beteiligt sind.
  • Kardinalität: Mögliche Anzahl der an einer Beziehung beteiligten Entitäten (z.B.: kann ein Angestellter mehrere Projekte leiten, während ein Projekt von genau einem Angestellten geleitet wird).
  • Attribut: Eigenschaft eines Entität- oder Beziehungstyps (z.B.: Nachname und Geburtsdatum von Entitätstyp Angestellter).


Diagramm

Im Entity Relationship Diagram werden also Objekte und deren Beziehungen zueinander in einem Diagramm dargestellt. Zusätzlich werden Attribute zur weiteren Charakterisierung der Objekte und Beziehungen angegeben. Das(oder die) Schlüsselattribut(e) identifiziert ein Objekt eindeutig und wird unterstrichen.

Beispiel

Das Objekt Gäste hat das Schlüsselattribut GNr (Gästenummer) und Info als weiteres Attribut. Aber jeder Gast hat doch einen Namen und Anschrift? Also schauen wir uns das Objekt Adresse an. Hier finden wir alle vermissten Informationen und wir entdecken auch die Beziehung hat zwischen den beiden Objekten. Die Beziehung sagt aus: Gäste haben (hat) Adresse. Und was bedeuten das n und die 1? Gäste können nur eine (1) Adresse haben, eine Adresse kann aber mehreren (n) Gästen zugewiesen werden.

Hier das ERD des Hotel Allesandro:

Erd.jpg Erd2.jpg


Notation

In einem Diagramm werden an den Verbindungslinien verschiedene "Endungen" genutzt, damit ersichtlich ist, um welche Verbindung es sich handelt:

Beziehung Erläuterung Beispiel Bild
1 zu 1 Ein Attribut kann mit nur eine Verbindung eingehen. Ein Schüler ist in einer Schule angemeldet Erd 1-1.jpg
1 zu n Ein Attribut kann mit mehrere Verbindungen eingehen. Ein Lehrer hat mehrere Klassen Erd 1-n.jpg
n zu n Mehrere Attribute können auch mehrere Verbindungen eingehen. Jedem Studenten seien die Vorlesungen zugeordnet, die er besucht Erd n-n.jpg